Samstag, 26. Januar 2013

Schwarzwälderkirsch-Cupcakes

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch nichts genähtes, aber ich habe gebacken. Das Rezept habe ich von einer lieben Bekanntschaft, der Sprosse. Vielen Dank dafür. Ich fand die Schwarzwälderkirsch-Cupcakes auf den ersten Blick schon zum anbeißen. Vielleicht gehören sie auch ja einmal zu eurem Sonntagskaffee. 
Leider wird es heut bei diesem Foto bleiben. Ihr wisst schon, Lichtverhältnisse und leere Kameraakkus und so.


Zubereitung für 12 Cupcakes:

Für den Teig braucht ihr:

100 g Butter
50 g gehackte Zartbitterschokolade
130 g brauner Zucker
2 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
180 g Mehl
3 EL Kakaopulver
100 ml Milch
1/2 Glas Schattenmorellen
2 EL Speisestärke

Für das Frosting braucht ihr:

125 g Butter
200 g Puderzucker
350 g Frischkäse
Mark einer Vanilleschote

Außerdem:
12 Papierförmchen für Muffins
Schokostreussel
12 Kirschen

Und so werden sie gemacht:

- Den Backofen wird auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen, die Papierförmchen auf ein Blech oder in eine 12er-Muffin-Form verteilen
- Die Butter mit der gehackten Schokolade im Wasserbad schmelzen. Sobald alles flüssig ist, zur Seite stellen und gut auskühlen lassen
- Dann die Schokobutter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier einzeln unterrühren
- Mehl mit Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen und über die Eiermasse sieben, dann zusammen mit der Milch unterrühren
- Den Teig in die Förmchen gießen und bei 180° 20 Minuten backen.
- Die fertigen Schokocakes gut auskühlen lassen und dann mit einem Teelöffel eine Mulde für die Kirschmasse aushöhlen

- Für die Füllung ca. 150 ml Saft aus dem Kirschglas mit der Speisestärke glatt rühren, ca. die Hälfte der Kirschen mit ein wenig Saft in einem kleinen Topf erhitzen
- Die angerührte Speisestärke unter Rühren hinzu geben und weiterhin rühren, bis die Kirschen andicken, dann den Topf von der Kochstelle nehmen und alles gut auskühlen lassen
- Die Kirschmasse in die Mulden der Cakes füllen

- Für das Topping die weiche Butter und den Puderzucker schaumig rühren
- Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark dazu geben
- Den Frischkäse hinzu fügen und auf kleinster Stufe nur so lange rühren, wie notwendig (rührt man länger, kann es geschehen, dass der Frischkäse gerinnt und alles zu flüssig wird
- Das Frosting für ca. 1 Stunde kühl stellen
- in eine Spritztüte geben und das Frosting auf die Cupcakes spritzen
- jeweils eine Kirsche aufsetzen, Streussel herum streuen und fertig sind die Cupcakes.

Es gibt viele Arten ein Topping für die Cupcakes zu machen. Das Topping aus Vanillepudding, Puderzucker und Frischkäse wurde bei mir leider zu flüssig und so entschied ich mich, dieses Frosting auszuprobieren.

Guten Appetit und bis bald,
Anja





Kommentare:

  1. Liebe Anja, die sehen zum Reinbeißen lecker aus. Komisch, dass die Puddingcreme bei dir nix geworden ist. Aber auch so werden sie sicherlich sehr lecker sein :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, keine Ahnung, was da mit der Puddingcreme passiert ist. Aber auch die Kirschen musste ich zweimal andicken, weil der erste Versuch nichts wurde. Trotzdem, sie sind super mega lecker.

      Löschen